Hamburg, Europa und die Welt

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat als Welthafenstadt eine ihr durch Geschichte und Lage zugewiesene, besondere Aufgabe gegenüber dem deutschen Volke zu erfüllen. Sie will im Geiste des Friedens eine Mittlerin zwischen allen Erdteilen und Völkern der Welt sein.

aus der Präambel der Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg, 6. Juni 1952

Das Europa JUGEND Büro / e.p.a. e.V. engagiert sich von Hamburg aus für eine europäische Debatte und setzt sich für weltweite Verständigung ein. In dieser Mission sind wir zum Glück nicht allein unterwegs und arbeiten mit anderen Hamburger Organisationen zusammen, um zum Beispiel Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, um Politik zu informieren und zu überzeugen, um verbesserte Bedingungen für Internationale Jugendarbeit zu schaffen, um noch mehr junge Menschen zu erreichen und uns gegenseitig zu unterstützen.

Hamburger Netzwerk Internationale Jugendarbeit

Das Netzwerk setzt sich aus vielen Trägern der Jugendarbeit zusammen, die internationale Projekte durchführen. Wir setzen uns gemeinsam dafür ein, dass alle jungen Menschen Möglichkeiten zur Teilhabe an internationaler Bildung erhalten und das in Hamburg die Bedingungen für Projekte und Initiativen der Internationalen Jugendarbeit stetig verbessert werden!

Europapolitische Bildung in Hamburg

Ein Bündnis von Akteuren in der europapolitischen Bildung hat es sich zur Aufgabe gemacht ein ansprechendes Programm für alle Bürger/innen unabhängig von Partei, Alter oder Herkunft zu gestalten, Wissen zu vermitteln, Urteilsbildung zu ermöglichen und Bürger/innen zur Mitwirkung anzuregen.

Die Akteure entwickeln in engen Partnerschaften Ansätze und passgenaue Angebote, um mehr Menschen in Hamburg zu erreichen. Mit den Angeboten sollen auch Stadtteil- und berufsbildende Schulen, ebenso wie Auszubildende, Menschen ohne Hochschul- oder Universitätsabschluss- und erwerbstätige Menschen, die im Beruf nicht unmittelbar mit der Europäischen Union in Kontakt kommen erreicht werden.

Hamburger Europapolitisches Jugendkonzept

Junge HamburgerInnen sollen die europäischen Entscheidungsprozesse aktiv mitgestalten und zugleich den europäischen Integrationsprozess weiter vorantreiben. Das sind die Ziele des bundesweit vielbeachteten europapolitischen Jugend­konzepts, das der Hamburger Senat am 02.02.2010 vorgestellt hat.

Das ist zwar schon etwas länger her und die Drucksache liegt gemütlich auf den Servern der Hamburgischen Bürgerschaft … für Menschen, die sich für Jugendpartizipation interessieren und die „Jugend“ und „Europa“ gerne zusammen denken, lohnt es sich dort einmal reinzuschauen.