Jugendbildung

Das Europa JUGEND Büro organisert und betreut im Kontext außerschulischer bzw. nicht-formaler Jugendbildung Veranstaltungen, Workshops und Seminare für junge Hamburger*innen – auch in Kooperation mit anderen Organisationen.

Unser Schwerpunktthema Auslandsmöglichkeiten für junge Menschen spielt dabei häufig eine wichtige Rolle. Wir engagieren uns außerdem dafür, europapolitische Themen für Jugendliche zugänglich zu machen und mit unseren Veranstaltungen die Auseinandersetzung mit unserem Europa zu fördern.

Durch vielfältige Engagements unserer Referent*innen, bieten wir u.a. auch einige Expertise im Bereich der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE), zum Thema Nachhaltigkeitsziele oder Menschenrechte.

Unsere Konzepte basieren auf Freiwilligkeit, nicht-formalen Methoden und beinhalten häufig spielerische Elemente (Rollenspiele etc.). Es ist uns ein besonderes Anliegen, auch bildungsfernere Jugendliche zu beteiligen und sie zu einer Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen einzuladen.

Das Team des Europa JUGEND Büros kommt gern zu Ihnen oder plant mit Interessierten eine Veranstaltung.

Öffentlich ausgeschriebene Veranstaltungen – zu denen man sich gegebenenfalls auch als Einzelperson anmelden kann – verkünden wir in unseren Veranstaltungskalender.

Workshop für Jugendgruppen und Schulen zu SDGs/ Agenda 2030

„No one is left behind!“ – Die UN-Nachhaltigkeitsziele auf dem Prüfstand

Gute Nachrichten: Hunger und extreme Armut sollen auf der ganzen Welt bis zum Jahr 2030 überwunden und Klimaschutzmaßnahmen gestärkt werden!

Im Januar 2016 sind sie in Kraft getreten: die von den Vereinten Nationen beschlossenen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs). Diese 17 Ziele betreffen Umwelt, Soziales, Wirtschaft, Gesundheit und Teilhabe. Jedes Land der Welt ist gefragt, Politik so zu gestalten, dass das zentrale Versprechen der SDGs auf dem gesamten Globus erfüllt wird: »Niemand wird zurückgelassen«.

Auch in Hamburg wird überlegt, wie Politik und Zivilgesellschaft diese Ziele mit Leben füllen können. Im Workshop (90min) lernen junge Menschen einzelne Ziele, ihre Entstehung und Wechselwirkungen kennen. Mit einem partizipativen und spielerischen Methodenmix werden Jugendliche (ab 16 Jahren) an das Thema herangeführt.

Workshop für Multiplikator*innen zu SDGs/ Agenda 2030 in der Jugendbildung

Das Europa JUGEND Büro bietet Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte der Jugendarbeit und andere interessierte Multiplikator*innen, die die SDGs/ Agenda 2030 mit spielerischen Methoden in Ihre Jugend- und Erwachsenenbildung einbringen möchten.

Unser Workshopkonzept sieht vor, die Agenda 2030 und die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung kennenzulernen und sich vielseitig und kritisch mit dem Thema auseinander zu setzen.

Hintergründe und Entstehung der Ziele, ihre Inhalte und Zusammenhänge werden durch interaktive Übungen vorgestellt. Die Teilnehmenden lernen, spielerische und niedrigschwellige Methoden zu den SDGs in der eigenen lokalen oder internationalen Arbeit zu thematisieren.

Gerne kooperieren wir auch mit anderen Trägern im Rahmen von Veranstaltungen und Projekten. Kontaktieren Sie uns gern!

Methodenheft zu den SDGs/ Agenda 2030: „Spiele für die 17 Ziele“

Zusammen mit Engagement Global hat das Europa JUGEND Büro/e.p.a. eine Broschüre mit partizipativen Spielen und Übungen zu den SDGs und der Agenda 2030 entwickelt. Sie geben Anregungen, wie sich das Thema in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit leicht zugänglich, spielerisch und interaktiv vermitteln lässt.